Speyer

Zukunftsforum Studenten präsentieren Pläne für den Königsplatz

Klimaschutz ernst nehmen

Speyer.Das „Zukunftsforum Speyer“ lädt am Freitag, 14. Februar, 19 Uhr, ins „Wirtshaus am Dom“ in der Maximilianstraße 96 ein. Professor Michael Schröder und Studierende der FH Darmstadt werden dort ihre Arbeiten zu einer möglichen Umgestaltung des Königsplatzes vorstellen und erläutern. Anschließend ist eine Diskussion darüber vorgesehen, bei der auch alternative Vorschläge erwünscht sind.

„Es geht um mehr als nur die Umnutzung dieses zentralen innerstädtischen Raumes vom Parkplatz zum Lebensraum. Bisher findet hier samstags der Wochenmarkt statt, ansonsten dient er als Parkplatz und ist gerade in den Abendstunden als Jugendtreffpunkt eher berüchtigt und voller Lärmbelästigungen für die Anwohner.

Dieses Projekt wird zur Nagelprobe für die Ersthaftigkeit der Bemühungen der kommunalpolitisch Handelnden um eine Verkehrswende und Klimaschutz in Speyer“, heißt es beim Zukunftsforum.

Am Internationalen „Parking Day“ 2019 habe sich die Attraktivität dieses Platzes offenbart, die als Parkplatz verdeckt wird. Auch sei er eine der schlimmsten „Hitzeinseln“ in der Stadt, da er sich im Sommer extrem aufheize und dadurch das Innenstadtklima negativ beeinflusse.

Maßnahmen ergreifen

„Speyer hat den Klimanotstand ausgerufen und die Bürger erwarten konsequentes Handeln bei der Bewältigung der Klimawandel-Folgen“, meint das Forum in seiner Presseerklärung. Sowohl das Dreierbündnis aus CDU, Grünen und Wählergruppe als auch die SPD halten eine Umnutzung des Königsplatzes inzwischen für sinnvoll. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional