Speyer

Corona-Maßnahmen Gebühren für Freisitze werden erlassen

Markt bleibt am Festplatz

Archivartikel

Speyer.Die Stadtverwaltung wird die örtliche Gastronomie weiter entlasten und bis zum Saisonende auf die Freisitzgebühren verzichten. Die kostenfreie Erweiterung der Freisitze wird bis zum 30. September verlängert. Um die Besucherströme besonders an Samstagen zu regulieren und die Einhaltung des Mindestabstandes gewährleisten zu können, bleibt der Wochenmarkt noch bis zum Jahresende auf dem Festplatz.

„Die Gastronomie kann nach wie vor nicht die Umsätze erzielen, die sonst zu dieser Jahreszeit üblich sind. Aus diesem Grund haben wir uns entschieden, den Gastronomen mit dem Erlass der Freisitzgebühren und der Verlängerung der kostenfreien Erweiterung entgegenzukommen und ihnen etwas unter die Arme zu greifen“, erklärt Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler.

Zusätzlich profitieren die Betriebe von der zweiten Landesverordnung zur Änderung der zehnten Corona-Bekämpfungsverordnung, die seit dem 15. Juli gilt und einen Ausschank und Aufenthalt im Thekenbereich ermöglicht.

Vorerst auf dem Festplatz bleiben wird der Wochenmarkt am Samstag. „Wir wissen, wie sehr die Speyerer ihren Markt auf dem Königsplatz mögen. Die örtlichen Gegebenheiten machen eine Rückverlegung aber weiterhin nicht möglich“, so die Stadtchefin. Um die Einhaltung des Mindestabstandes zwischen den Ständen auch bei Warteschlangen zu gewährleisten, wird die Verlegung des Wochenmarktes auf den Festplatz daher bis zum Jahresende verlängert. Zu den Marktzeiten können Beschicker und Käufer gleich nebenan kostenlos parken. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional