Speyer

Diözesanwallfahrt Pilgerreiseangebote des Bistums nach Santiago de Compostela

Mit Bischof Wiesemann auf den „Camino“

Archivartikel

Speyer.Die Vorbereitungen haben begonnen: Vom 3. bis 13. Oktober findet die Diözesanwallfahrt des Bistums Speyer nach Santiago de Compostela statt. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann begleitet die Reise als geistlicher Leiter. Die Wallfahrt wird für erwachsene Pilger als Bus-, Flug- und Wanderreise angeboten.

Für junge Menschen gibt es ebenfalls ein zielgruppengerechtes Angebot. Organisiert wird die Reise vom Pilgerbüro Speyer. Gemeinsame Programmpunkte für alle Wallfahrer aus dem Bistum sind am 9. Oktober eine feierliche Pilgermesse in der Kathedrale von Santiago, eine Fahrt an die Küste und zum Felsenkap Finisterre sowie der große Abschiedsgottesdienst in dem Marienwallfahrstort Muxia am 10. Oktober.

„Für viele ist der Pilgerweg zum Grab des heiligen Jakobus mit einer inneren Sehnsucht verbunden, die kaum zu beschreiben ist. Die steigenden Pilgerzahlen beweisen jedes Jahr aufs Neue: Nach Santiago zu pilgern hat was“, erklärt Domkapitular Franz Vogelgesang, im Bistum Speyer zuständig für den Bereich Wallfahrten.

Busfahrer starten in Pamplona

Die Wallfahrer, die mit dem Bus anreisen, starten am Samstag, 3. Oktober. Der Ausgangsort für die Bus-Wanderpilgergruppe ist die spanische Stadt Pamplona. Von dort führt der Weg über Burgos, León und Ponferrada nach Santiago. Dort stehen neben einer Stadtführung der Besuch der feierlichen Pilgermesse, die Fahrt an die Küste und zum Kap Finisterre sowie der Abschiedsgottesdienst in dem größten galicischen Marienwallfahrtsort Muxia auf dem Programm. Die Rückreise führt über Bilbao und Clermont-Ferrand. Rückkehr ist am 13. Oktober.

Wer die An- und Abreise mit dem Flugzeug bevorzugt, startet am 7. Oktober von Frankfurt aus nach Santiago de Compostela. Vor Ort sind unter anderem ein Gottesdienst in S. Maria la Real, der ältesten Kirche am Jakobsweg aus dem 13. Jahrhundert, und ein kleiner Pilgerweg auf einem Teil des historischen „Camino“ geplant. Der Rückflug nach Frankfurt ist am 11. Oktober vorgesehen.

Für alle, die mit dem Flugzeug anreisen, aber die Erfahrung des Pilgerns machen möchten, gibt es zwei Angebote. Start ist jeweils am 3. Oktober vom Flughafen Frankfurt. Bei der ersten Variante ist das Flugziel Santiago. Von dort geht es zurück nach Sarria und über den „Camino Frances“ nach Santiago. Die andere Variante beinhaltet den Flug von Frankfurt nach Porto. Von dort geht es mit dem Bus nach Tui. Nach einem weiteren Bustransfer pilgert die Gruppe von Porrino aus über den „Camino Portugues“ nach Santiago.

Auch für junge Menschen von 16 bis 27 Jahren werden die beiden Varianten über den „Camino Frances“ und den „Camino Portugues“ für die Pilgerreise angeboten. Dabei übernachtet die Gruppe in Mehrbettzimmer in einfachen Pilgerhospizen. zg

Info: Weitere Informationen zu der Reise und Buchungen unter: www.pilgerreisen-speyer.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional