Speyer

Ring Demokratischer Jugend Diskussionsrunde soll jungen Menschen neue Möglichkeiten bieten

Miteinander über Politik reden

Archivartikel

Speyer.Der Ring Demokratischer Jugend (RDJ) lädt am Dienstag 29. Oktober, ab 19 Uhr zu einer ungewöhnlichen Bürgerversammlung im Sitzungssaal des Stadtrates ein. „Wir sind ein Bündnis von jungen Menschen verschiedener Parteien, Meinungen und Interessen“, heißt es in einer Mitteilung des RDJ. „Uns eint, dass wir junge Stimmen in einer überalterten Politik stärken wollen.“ Genau das ist das Thema der geplanten Bürgerversammlung: „Die Politik braucht Erneuerung“, heißt es in der Mitteilung. Dass so wenige junge Menschen in der entscheidungstragenden Politik präsent sind, hat laut den Veranstaltenden vielfältige Gründe.

Sich an der Versammlung beteiligen und mitdiskutieren können alle Interessierten. Neben Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler sind zahlreiche Politiker und vor allem Jugendliche und junge Erwachsene selbst eingeladen.

„Es soll eine offene Diskussionsrunde werden, bei der jeder ermutigt wird, sich zu Wort zu melden und von der Stadtspitze gehört zu werden“, heißt es in der Mitteilung. Schließlich gehe Politik alle etwas an. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional