Speyer

Ausstellung Kulturraum bietet Wiedersehen mit dem Künstler Thitz und seiner „Welt auf Tüten“

Motivische Dichte und Vielfalt

Archivartikel

Speyer.Angeregt durch häufige Nachfragen präsentiert die Galerie Kulturraum erneut den Künstler Thitz und seine „Welt auf Tüten“. Das Wiedersehen mit Künstler und Exponaten startet am Sonntag, 6. Mai, um 11.30 Uhr mit einer Vernissage, bei der Kunsthistorikerin Mira Hofmann einführende Worte spricht.

Thitz und seine Kunstwerke auf Tüten näher vorzustellen hieße, Eulen nach Athen zu tragen. Arbeiten des Künstlers mit internationaler Reputation waren in den vergangenen Jahren bereits mehrfach in Speyer zu sehen. Dennoch lohnt sich ein Besuch der Ausstellung, denn die Tüten-Kunstwerke haben nichts von ihrer Faszination verloren.

Sie sind Ausdruck einer außergewöhnlichen Kreativität und beeindrucken mit ihrer enormen motivischen Dichte und Vielfalt immer wieder aufs Neue. Zudem wartet die Werkschau mit mehreren neuen Arbeiten auf.

Darunter befindet sich ein typisches New-Yorker-Szenario in den Maßen 120 mal 150 Zentimeter. Die Ausstellung in der Maximilianstraße 99 dauert bis 10. Juni. mey

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional