Speyer

Pandemie Arbeitskreis fordert Gleichstellung mit Kirchen und Geschäften / Als außerschulische Lernorte prädestiniert / Verweis auf gute räumliche Voraussetzungen

Museen wollen als Bildungsstätten wieder öffnen

Speyer.Im Arbeitskreis „Museen für Geschichte“ sind 35 große Geschichtsmuseen in Deutschland, Österreich, der Schweiz, Liechtenstein, Luxemburg und Belgien vertreten, darunter das Historische Museum der Pfalz in Speyer. Der Arbeitskreis fordert, dass Museen und andere sichere Kultur- und Bildungseinrichtungen von den Entscheidern auf Bundes- und Landesebene bei den nächsten Entscheidungsrunden wieder geöffnet werden. Die dafür nötigen Bedingungen und Auflagen, die für andere Bildungseinrichtungen, Kirchen oder Geschäfte gelten, erfüllten sie bereits.

Museen gehörten zu den sichersten Orten: Sie hätten sich seit dem ersten Lockdown im Frühjahr erfolgreich mit ihren Hygiene- und Betriebskonzepten darauf eingestellt und diese kontinuierlich verbessert. Die meisten Museen böten ohnehin herausragende Voraussetzungen, weil sie über große Räume und moderne Lüftungsanlagen verfügen.

„Publikum sehr diszipliniert“

Vor allem seien Museen Orte, in denen man sich gut separieren und verteilen kann, und es gebe überall Aufsichten, die das überwachen. „Anders als in Kaufhäusern wird in Museen kaum etwas angefasst, das Publikum der Museen ist in hohem Maße diszipliniert“, teilt der Arbeitskreis mit.

Museen seien besonders relevante Orte: Sie bieten Orientierung, informieren und stärken die Menschen. Deshalb zählten sie laut Bundespräsident Steinmeier zur Daseinsvorsorge, sie seien Bildungseinrichtungen. Als außerschulische Lernorte böten sich Museen gerade jetzt an. Der Vorschlag von Bundesbildungsministerin Anja Karliczek, mit Schulklassen auch in Museen zu gehen und so die beengte Raumsituation der Schulen zu verbessern, sollte zeitnah umgesetzt werden. „Museen werden als soziale Bildungsstätten gebraucht, jetzt mehr denn je!“, schließt die Forderung des Zusammenschlusses. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional