Speyer

„Klassik für alle“ Konzertprojekt von Tatjana Worm-Sawosskaja / Erlöse für benachteiligte Bürger

„Musik ist die Sprache meiner Seele“

Speyer.Unter dem Namen „Klassik für alle“ startet am Sonntag, 14. Oktober, um 17 Uhr in der Synagoge, Am Weidenberg 3, ein neues Konzertprojekt. Organisiert hat es Tatjana Worm-Sawosskaja, die in Schwetzingen lebenden Konzertpianistin und Inhaberin des Klavierstudios für begabte Kinder und Jugendliche. Vor zwei Jahren hatte das Musikprojekt in Baden-Baden seinen erfolgreichen Lauf angenommen. Nun kommt es in die Pfalz.

Die Hauptidee sei es, den Zugang zur klassischen Musik für jeden zu ermöglichen, teilen die Veranstalter in einer Pressemitteilung mit. Auf den Ticketverkauf wird dabei bewusst verzichtet. Am Ende des Konzertes können die Gäste die Höhe ihres Eintritts selbst bestimmen. Der gesamte Erlös der Spenden geht zugunsten des Projektes der Stadt Speyer „Kultur für alle“, mit dem sozial benachteiligten Bürgern der Stadt der kostenlose Besuch von Kulturveranstaltungen ermöglicht werden soll.

Mit Geschichten gespickt

Die Schirmherrschaft übernimmt Oberbürgermeister Hansjörg Eger. Unterstützt wird es von der Sparkasse Vorderpfalz. Die Konzertdauer beträgt eine Stunde ohne Pause. Tatjana Worm-Sawosskaja spielt dabei Werke von Chopin, Liszt, Tschaikowskij und Rachmaninow und moderiert den Abend mit interessanten und unterhaltsamen Geschichten über die Komponisten und die Entstehung ihrer Werke. „Die Musik ist die Sprache meiner Seele. Dieses kostbare Gut möchte ich an die Menschen vermitteln und ihre Herzen erreichen“, ist ihre Prämisse. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional