Speyer

Konzert „Chor on Air“ stehen gemeinsam mit „Scala and Kolacny Brothers“ auf der Bühne

„Nirvana“ erklingen neu im Chorgewand

Archivartikel

Speyer.Der „Chor on Air“ hat, wie schon einmal 2011, den berühmten belgischen Mädchenchor „Scala and Kolacny Brothers“ eingeladen, ein gemeinsames Konzert zu geben. Am Sonntag, 4. November, 18 Uhr, findet es in der Stadthalle statt.

Wer den belgischen Chor unter der Leitung der Kolacny Brüder zuhört, ist ausnahmslos beeindruckt, so heißt es in einer Pressemitteilung des Veranstalters. Dave Grohl soll ihr „Smells Like Teen Spirit“ (Nirvana) eine halbe Stunde am Stück gehört haben, so gut fand er die Version des belgischen Chors. Der Regisseur vom Film über Facebook-Gründer Mark Zuckerberg „The Social Network“ fand ihre „Creep“ Interpretation von Radiohead so gut, dass er sie für den Film-Trailer verwendet hat.

Doch nicht nur Nirvana-Songs arrangieren die Kolacny-Brüder für ihren glockenstimmigen Mädchenchor. Auch ihre Interpretationen von Rammsteins „Engel“ und „Schrei nach Liebe“ von den Ärzten machen Furore.

Manche Menschen meinen, ein „Kinderchor“ könne doch kein Verständnis für diese teils düsteren Hits aufbringen, die sie da von Radio-head über Depeche Mode bis hin zu Nine Inch Nails neu arrangiert haben. Andere behaupten, das gehe soweit unter die Haut, dass Gänsehaut gar kein Ausdruck für die Reaktionen sei.

Franz Schubert trifft U2

Nun handelt es sich bei den 14- bis 28-jährigen „Mädchen“ nicht mehr unbedingt um kleine Kinder, und man kann ihnen durchaus einen ordentlichen Musikgeschmack zutrauen. Ganz woanders – zumindest musikalisch – kommen auch die Kolacny-Brothers her. Sie sind ausgebildete Konzertpianisten, die allerdings behaupten: Zwischen einem Stück von Franz Schubert und einem U2-Song gebe es keinen großen Unterschied, wenn man ihn auf dem Klavier spielt.

Am 2. April 1996 gründen sie daher „Scala“, mit denen sie in klassischer Mädchenchor-Besetzung erst ein ungewöhnliches Weihnachtsalbum herausbrachten, dann auf Rocksongs umschwenkten. 40 bis 60 Mädchen und junge Frauen singen im Chor der Brüder, von denen inzwischen nur noch Steven Klavier spielt, Stijn dirigiert den Chor.

Ihre ersten Preise gewannen sie 1999: Eine belgische Jury wählte sie zum „Chor des Jahres“. Sie bringen ein Album nach dem anderen heraus, fahren zu großen Festivals und probieren gerne verschiedene Stilrichtungen in verschiedenen Sprachen aus.

Den ersten Teil des Konzerts bestreitet der Gastgeber – der Speyerer „Chor on Air“. Er wird einen Auszug aus dem neuen Programm „The Show must go on“ mit Titeln von Queen präsentieren.

Auf die Frage, ob er keine Angst habe, mit so einem Profi auf der gleichen Bühne zu stehen, sagte der Chorleiter Stefan Golea: „Wir sind sehr stolz und begeistert, solche hochkarätigen Leute wieder nach Speyer holen zu können. Von Angst ist keine Spur – wir freuen uns sehr auf das gemeinsame Konzert. Als ,Scala’ zum ersten Mal 2011 mit uns ein Konzert gegeben haben, war das für alle unsere Mitglieder und auch für das Publikum ein tolles Erlebnis und ein Fest der Musik.“ zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional