Speyer

Mahnmal Broschüre aufgelegt / Seltene Dokumente berichten vom jüdischen Leben und der Shoa

Perspektiven eines Steins

Archivartikel

Speyer.Die Gedenkstätte für die jüdischen Opfer der Naziverfolgung wurde am 9. November 1992 in unmittelbarer Nähe des früheren Standortes der Synagoge hinter dem Kaufhof eingeweiht. Der Enthüllung des damals von der Stadt in Auftrag gegebenen und vom Speyerer Bildhauer Wolf Spitzer geschaffenen Mahnmals wohnten der inzwischen verstorbene Oberbürgermeister Dr. Christian Roßkopf und der 1933 aus

...

Sie sehen 12% der insgesamt 3500 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional