Speyer

Geschäftsleben Fatma Tazegül leiht „Famdüsax“ ihre Soulstimme

Präzise und leidenschaftlich

Speyer.„Famdüsax“ brauchen keine Mikrofone, keine Verstärker, im Grunde noch nicht mal eine Bühne. Und trotzdem sind die vier Frauen ein Hingucker – Michelle Labonte, Yolanda Diefenbach, Julia Zinn und Hanna Kraus haben Standards zwischen Swing und James Brown so clever und mitreißend für ihre vier Saxofone arrangiert, dass echtes Bigband-Feeling aufkommt, heißt es in ihrem Pressetext. Am Samstag, 15. Februar, um 20 Uhr wollen die vier das im „Philipp eins“ in der Johannesstraße 19 unter Beweis stellen. Fatma Tazegül verstärkt die Frauen mit ihrer Soulstimme.

Es ist erstaunlich, welche Klangfarben und präzise Rhythmen die Könnerinnen aus ihren Instrumenten herauskitzeln. Dazu haben die jungen Musikerinnen in den neun Jahren des Bestehens ihres Quartetts richtige Entertainerqualitäten entwickelt. Bei der Kult(o)urnacht 2018 im Kulturhof kam die Formation beim Publikum äußerst gut an.

Fatma Tazegül ist die Soulstimme Mannheims. Mit ihrer leidenschaftlichen und humorvollen Art überzeugt sie nicht nur als Vollblut-Entertainerin. Ob solo, im Duett oder in Bandformationen: Die Funk- und Soulvokalistin berührt mit ihrer kraftvollen, tiefen und warmen Stimme jedes Publikum. Einlass ist um 19 Uhr, die Crew des „Philipp eins“ bietet kleine Snacks an. zg

Info: Tickets zu 13 Euro gibt’s im Weinkontor Schwarz, Mühlturmstraße 24, und www.philippeins.de

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional