Speyer

Galeriejubiläum Dr. Andrea und Josef Nisters zeigen großes Spektrum zum runden Geburtstag

Querschnitt der 20 Jahre

Speyer.Die städtische Kunstszene bleibt in Bewegung und nimmt in der zweiten Märzhälfte weiter Fahrt auf. Von heute bis Sonntag, 24. März, eröffnen gleich fünf Einrichtungen neue Ausstellungen. Den Anfang macht die Galerie Nisters in der Bahnhofstraße 29, die in diesem Jahr ihr 20-jähriges Bestehen feiert. Entsprechend aufwendig ist die Jubiläumsschau zusammengestellt, die am heutigen Freitag um 19 Uhr eröffnet wird.

Konzeptionell handelt es sich um eine zweigeteilte Präsentation. Sie bietet neue Werke und teilweise auch ältere aus eigenen Beständen – also einen Querschnitt der Galerietätigkeit in den vergangenen Jahren. Bestückt wurde sie mit Arbeiten von 30 regionalen, nationalen und internationalen Künstlern. Aus dem Ausland sind Kunstschaffende aus Frankreich, Spanien, Griechenland, der Schweiz und den Niederlanden beteiligt.

Breites Spektrum

Entsprechend vielfältig und interessant ist die Auswahl der gezeigten Arbeiten. Stilistisch ein Spektrum von Gegenständlichkeit bis Abstraktion abdeckend, umfasst das Angebot der Schau zeitgenössische Malerei, Grafik, Bildhauerei, Objektkunst, Fotoarbeiten, Zeichnungen und Collagen, wie die beiden Galeristen Dr. Andrea und Josef Nisters im Gespräch mit unserer Zeitung unterstreichen.

Die 1999 gegründete Galerie hatte ihren Sitz zunächst in der Bahnhofstraße 7. Nach einem Gastspiel in der Burgstraße befindet sie sich heute wieder an jenem Ort – an der Ecke Bahnhofstraße und Obere Langgasse – an dem sie schon einmal von 2010 bis 2011 kurzzeitig ansässig war.

Die aktuelle Kunstschau ist die inzwischen 125. Ausstellung seit Galeriegründung. Über 90 Künstler gaben sich in dieser Zeit bei Nisters ein Stelldichein. Das Engagement der Galeristen reicht jedoch weit über die Präsentation eigener Ausstellungen hinaus. Sie nehmen relativ häufig an Kunstmessen wie in Straßburg, Köln oder der Art Karlsruhe teil, wo sie bisher bereits elfmal vertreten waren.

Als Mitglied im Galerieverbund der Metropolregion beteiligen sie sich alljährlich an den Galerietagen in Mannheim. Zudem bietet die Kunsthistorikerin Dr. Andrea Nisters in Zusammenarbeit mit der Historikerin Eva-Maria Urban seit 2015 verschiedenste Kunstreisen an. Obligatorisch sind Beratungen in Sachen Kunst für Privatsammler und Firmen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional