Speyer

Kulturstiftung Kapital ist auf 1,8 Millionen Euro gewachsen

Richtschwert fürs Museum

Speyer.Die Kulturstiftung Speyer, im Jahr 1993 mit 90 000 Mark (rund 45 000 Euro) als erste Bürgerstiftung in Rheinland-Pfalz gegründet, weist inzwischen ein Stiftungskapital von über 1,8 Millionen Euro auf. Dazu tragen auch 16 auf den Namen der Stifter lautende Treuhandstiftungen sowie zahlreiche Zustiftungen bei.

Jüngstes Beispiel ist die Töns-Wellensiek-Stiftung. Seit zwei Jahren widmet sie sich dem Anliegen des Stifters, bürgerschaftliche und unternehmerische Verantwortung zu fördern. Zunächst mit 30 000 Euro dotiert, sorgte Wellensiek jetzt dafür, dass seine 2008 errichtete Stiftung für den Wellensiek-Video-Preis aufgelöst und das Kapital von rund 80 000 Euro auf seine neue Stiftung übertragen wurde.

Das Stammkapital der Kulturstiftung Speyer samt ihrer Treuhandstiftungen wuchs in den vergangenen Monaten um weitere 60 000 Euro durch Zustiftungen von der Evangelischen Kirche, dem Bischof von Speyer und dem Domkapitel.

Zuschüsse gibt’s für Ausstellungen, Lesungen, Konzerte, Filme und Theateraufführungen, aber auch für Beschaffung von Kunstwerken. Bezuschusst wurde gerade die Ersteigerung eines Speyerer Richtschwertes aus dem 17. Jahrhundert durchs Historische Museum. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional