Speyer

Stadthalle Jürgen von der Lippe liest aus „Nudel im Wind“

Seine Frau hatte die Idee

Archivartikel

Speyer.Der Leseonkel der Nation ist wieder unterwegs. Jürgen von der Lippe liest aus seinem Buch „Nudel im Wind“ plus „Best of bisher“ bei einer inszenierten Lesung am Samstag, 2. November, um 20 Uhr in der Stadthalle.

„Neulich sagte meine Frau zu mir: ,Warum schreibst du nicht endlich mal was mit Niveau? Ich würde gerne mal eine welthaltige, vielschichtige Romanhandlung von dir lesen, ein Panoptikum an Figuren, eine ausgebuffte Mischung aus Action und Reflexion, Gesellschaftskritik und psychologischem Tiefgang, vielleicht sogar auch eine raffiniert eingebaute Krimihandlung, meinetwegen gern auch mit ein bisschen geschmackvoll beschriebenem Sex gewürzt, mach doch, du kannst das!’“, erklärt von der Lippe die Entstehungsgeschichte seines Werks. „Und ich setzte mich an mein Notebook und schrieb: ,Ich möchte Ihnen eine unglaubliche Geschichte erzählen. Ich weiß, das ist kein glücklicher Anfang für ein Buch, das seine Leser vom ersten Satz an in den Schwitzkasten nehmen und bis zum letzten Wort nicht mehr rauslassen soll. Sie hatten ihm die Kehle durchgeschnitten und ihn dann im Urinal ausbluten lassen, ist da schon ein anderes Kaliber, aber in der Welt der sinnlos waltenden rohen Kräfte bin ich nicht so zu Hause wie in der Psyche der Sanftmütigen, Unscheinbaren mit ihren kleinen liebenswerten Macken. Menschen wie Gregor und sein Hund Waldmeister’“, gibt von der Lippe einen Vorgeschmack. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional