Speyer

Sankt-Vincentius-Krankenhaus Die ersten drei Ergotherapeutinnen bestehen ihr Examen

Sie haben ihren Arbeitsplatz in der Tasche

Speyer.Die Schule für Ergotherapie gratuliert ihren ersten drei Absolventinnen zum gelungenen Abschluss, heißt es in einer Pressemitteilung. Dies war bereits vier Monate nach dem Start der neuen Schule am Vincentius-Krankenhaus möglich, da die Schülerinnen von der aufgelösten Akademie für angewandte Bewegungswissenschaften (kurz: AFB) in Mannheim übernommen wurden.

Am 31. Januar bekamen Lea Nied, Mareike Dankers und Anna Kögel ihre Prüfungs- und Abschlusszeugnisse, die Berufsurkunden und ein Geschenk von Verwaltungsdirektor Bernhard Fischer und Schulleiterin Verena Klinkner überreicht, heißt es in einer Mitteilung. „Die ersten Absolventen in der neuen Schule für Ergotherapie sind schon etwas Besonderes“, findet Klinkner. „Sie haben gezeigt, dass man in den modernen und freundlich gestalteten Räumen nicht nur angenehm lernen, sondern auch hervorragende Prüfungsergebnisse ablegen kann.“

Ausbildungsbeginn im Oktober

Alle drei Auszubildenden haben bereits einen Arbeitsplatz. Unterrichtsbeginn der nächsten Klasse in der Fachrichtung Ergotherapie ist der 1. Oktober. Bewerbungen dafür sowie für die Ausbildung zum Physiotherapeuten werden noch entgegengenommen, teilt die Schule mit.

Am Freitag, 13. März, findet von 15 bis 18 Uhr ein Tag der offenen Tür statt. Interessierte können sich dann direkt bei Schülern und Lehrern beider Schulen über die Ausbildung zum Ergo- beziehungsweise Physiotherapeuten informieren. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional