Speyer

Dreifaltigkeitskirche Duo „Graceland“ lässt große Meister „Simon and Garfunkel“ aufleben

„Sound of Silence“ neu interpretiert

Archivartikel

Speyer.Lieder wie „Sound of Silence“, „Bridge over Troubled Water“ und „Mrs. Robinson“ machten „Simon and Garfunkel“ weltberühmt. Das Duo „Graceland“, Thomas Wacker und Thorsten Gary, lässt die Musik der großen Meister aus den USA wieder lebendig werden. „Graceland – A Tribute to Simon and Garfunkel“ spielen am Freitag, 27. Dezember, um 20 Uhr in der Dreifaltigkeitskirche. Der Vorverkauf hat begonnen.

„Nahe dem Original, ohne zu kopieren“, heißt die Devise des Duos. „Wir wollen keine Kopie sein, nicht visuell, auch nicht stimmlich“. Mit dem nötigen Respekt vor den großen Kompositionen und dem Anspruch an sich selbst, musikalisch hochwertige Interpretationen der Welthits von „Simon and Garfunkel“ zu bieten, spielen die beiden Musiker ausverkaufte Konzerte in ganz Deutschland und Europa. Das Zusammenspiel der beiden Stimmen und zweier Gitarren lässt die Songs von „Simon and Garfunkel“ zu einem ausdrucksstarken und außergewöhnlichen Musikerlebnis werden. Es erwartet die Besucher ein Konzert mit zwei Künstlern, die ihren Idolen aus Amerika ausgesprochen nahekommen, heißt es im Begleittext zur Veranstaltung.

Ein Abend mit „Graceland“ ist nicht nur etwas für Nostalgiker, die gerne ihre alten Platten oder CDs aus dem Regal holen. Die Lieder von „Simon and Garfunkel“ sind zeitlos gute Musik und sprechen Musikliebhaber aller Altersklassen an. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional