Speyer

Jugendpolitik Zusammenschluss will junge Menschen ansprechen

Speziell Parteilose im Blick

Speyer.Der Ring Demokratischer Jugend ist ein überparteiliches Gremium ohne Sprecher, in dem alle Jugendorganisationen der Parteien – Julis, JU, Jusos und Grüne Jugend – zusammen wirken. Die Idee ist aus dem Kommunalwahlkampf entstanden, nachdem es bereits ein Jungwählerstand ins Leben gerufen wurde.

Zwei Stadträte sind Mitbegründer (Hannah Heller und Michael Spirk) und unterstützen aktuell die Organisation. Weitere junge Stadtratsmitglieder wollen sich auch anschließen. Das Hauptanliegen des Ring Demokratischer Jugend ist es aber junge Menschen einen anderen Weg aufzuzeigen und gemeinsam alte Strukturen zu brechen, weswegen auch besonders junge Menschen eingeladen sind sich zu beteiligen, die sich keiner Partei zugehörig fühlen, aber sich für ihre Interessen mit anderen gemeinsam einsetzen wollen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional