Speyer

Diakonissen-Krankenhaus

Standesamt geht wieder in Betrieb

Archivartikel

Speyer.Es kehrt wieder ein Stück Normalität zurück: Am Montag, 16. November, öffnet das Standesamt nach einer mehrmonatigen Pause wegen der Corona-Pandemie und durch einen Personalengpass, wieder seine Außenstelle im Diakonissen-Stiftungskrankenhaus. Montags und mittwochs zwischen 9 und 13 Uhr sowie zwischen 14 und 16 Uhr haben frischgebackene Eltern, deren Kind im Krankenhaus zur Welt kommt, dann die Möglichkeit, die Geburt des Nachwuchses direkt vor Ort beurkunden zu lassen.

Dieser besondere Service kommt vor allem den 80 bis 85 Prozent der Eltern zugute, deren Kind zwar in Speyer zur Welt kommt, die ihren Wohnsitz aber nicht im Stadtgebiet haben. Vielen von ihnen kommen von der badischen Seite des Rheins. Sie sparen sich einen separaten Gang zum Standesamt und können die Geburtsurkunde, die auch für die Beantragung von Eltern- und Kindergeld sowie zur Vorlage bei der Sozialversicherung zeitnah benötigt wird, direkt mit nach Hause nehmen. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional