Speyer

Spieletag 250 verschiedene Möglichkeiten der Unterhaltung sind am Samstag im Angebot

Strategie, Karten oder lieber Klassiker?

Speyer.Spiele ausprobieren und nicht nur die Schachtel betrachten? Das geht beim Spieletag, den Stadtjugendring und Jugendförderung am Samstag, 18. November, zum elften Mal veranstalten. Präsentiert werden aktuelle Brett- und Kartenspiele. Doch es bleibt nicht bei der Präsentation - es wird vor allem gespielt.

Ein sehr ungewöhnliches Spielfeld entsteht, wenn das Kinderspiel des Jahres, "Icecool", aufgebaut wird: Kein flaches Spielbrett, sondern dreidimensionale Räume sind Schauplatz für ziemlich unberechenbare Bewegungen von Pinguinen, die nicht nur in eleganten Bögen übers Eis gleiten, sondern sogar über Wände vom einen in den nächsten Raum springen können. Dabei versuchen sie Fische einzusammeln und einem Fänger aus dem Weg zu gehen.

Dieses und rund 250 weitere Spiele stehen zur Verfügung und können vor Ort direkt ausprobiert werden. "Kingdomino", ausgezeichnet als Spiel des Jahres, ist ebenso verfügbar wie "Great Western Trail", das beim deutschen Spielepreis den zweiten Platz belegte. Neben diesen preisgekrönten Spielen laden zahlreiche weitere Neuerscheinungen sowie bewährte Spiele früherer Jahre zum Spielen ein: "Blokus" und "Fabelsaft", "Karuba" und "Lotti Karotti", "Voll Schaf" und "Wettlauf nach El Dorado" - die Liste der Spiele ist lang und der Einstieg in die erste Partie manchmal schwierig.

Helfer erklären Abläufe

Doch hierbei unterstützen die Helfer der Jugendförderung und aus dem Kreis der Jugendverbände: Sie erklären die Abläufe, begleiten die ersten Spielzüge und das manchmal mühsame Studium der Spielregel kann in vielen Fällen entfallen.

Vom Kartenspiel mit Ärgerfaktor ("Sticheln") bis zum abendfüllenden Strategiespiel ("Auf den Spuren von Marco Polo"), vom einfachen Kinderspiel ("Schau mal! Was ist anders?") bis zum klassischen Familienspiel ("Carcassonne"), vom kooperativen Spiel mit Zeitnot ("Magic Maze") bis zum taktischen Duell ("Lyngk") reicht das Spektrum des Angebots, das spielerfahrene "Kenner" ebenso fündig werden lässt wie Familien, die für die kommenden Wintermonate einige reizvolle Spiele für lange Nachmittage und Abende suchen.

Der Spieletag in der Stadthalle ist am Samstag, 18. November, von 14 bis 22 Uhr geöffnet. Der Eintritt ist frei. Für Getränke und einen kleinen Imbiss ist gesorgt. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional
Meistgelesene Artikel
Neueste Artikel