Speyer

Fortbildung Einblick in die integrative Validation bekommen

Umgang mit Demenzkranken

Archivartikel

Speyer.Das Netzwerk „Kultur und Demenz“ organisiert am Donnerstag, 20. Februar, von 14 bis 17 Uhr eine Fortbildung zum Thema „Integrative Validation“. Das Angebot ist für Interessierte gedacht, die sich ehrenamtlich bei Menschen mit Demenz engagieren möchten oder in dem Bereich bereits tätig sind. An dieser Fortbildung können auch Kulturvermittler teilnehmen, die Angebote für Menschen mit Demenz entwickeln möchten, heißt es in einer Pressemitteilung.

Sie bekommen einen Einblick in die integrative Validation, eine wertschätzende Methode für Umgang, Begleitung und Kommunikation mit Menschen mit Demenz. Sie erfahren etwas über deren Symptome, Schutzmechanismen und Ressourcen und vertiefen damit ihr Verständnis für Demenzkranke. Die Referentin Sandra Deobald ist Trainerin für integrative Validation, Ergotherapeutin und Musikgeragogin. Die Veranstaltung findet im Seniorenbüro, Maulbronner Hof 1A, statt, die Teilnehmerzahl ist begrenzt. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional