Speyer

Russenweiher Ergebnisse der Untersuchung im Blick

Vorschläge zur Nutzung

Archivartikel

Speyer.Die gewässerökologischen Ergebnisse des Russenweihers der Universität Koblenz-Landau liegen vor. Nun gilt es, Anwohner und Nutzer zu den Maßnahmenoptionen zu befragen. Dazu laden Stadt und Anglerfreunde am Samstag, 16. Juni, von 14 bis 16 Uhr in das Gemeindezentrum der Auferstehungskirche ein. „Die Veranstaltung ist der Auftakt zur Beteiligung der Bürger an der Fortführung des Projekts, das die Stadt seit 2017 in Kooperation mit der Universität durchführt“, so Beigeordnete Stefanie Seiler.

Nachdem die Wissenschaftler der Universität die gewässerökologischen Ergebnisse vorgestellt haben, können Anwohner und andere Nutzer des Russenweihers ihre Ideen an einem Stand der Universität einbringen. Ferner informieren die Anglerfreunde Speyer über ihre ehrenamtliche Arbeit am Russenweiher und versorgen die Besucher mit Speisen und Getränken.

Weitere Befragungen geplant

Der Russenweiher, ein von Nährstoffen belastetes Gewässer, das immer wieder Unterstützung benötigt, wurde seit März 2017 über eine ganze Vegetationsperiode von Wissenschaftlern der Universität untersucht. Nun werden in einem zweiten Teil der Studie Maßnahmenoptionen, die zur Verbesserung der Gewässerökologie beitragen können, hinsichtlich der Kosten und aus gesellschaftlicher Perspektive bewertet. Nach der Sommerpause führen Interviewer der Universität Landau vertiefte Befragungen durch. zg

Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional