Speyer

Archäologie Spätantike Skelettfunde der „Diakonissen-Gräber“ / Einordnung fällt schwer

Waren die Toten Heiden oder Christen?

Archivartikel

Speyer.Zwei Jahre nach dem Ende der archäologischen Ausgrabungen auf dem Gelände des Speyerer Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses bleibt weiter unklar, ob es unter den rund 300 Römergräbern auch christliche Bestattungen gibt. Schwierig sei es, die spätantiken Skelettfunde aus dem vierten Jahrhundert kulturgeschichtlich einzuordnen, sagte Ulrich Himmelmann, Leiter der Außenstelle Speyer der

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3112 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional