Speyer

Landesbibliothek Vortrag zur Historie der Pollichia-Sammlung

Was wuchs hier vor 200 Jahren?

Speyer.Ein Stück Botanikgeschichte der vergangenen Jahrhunderte bergen die Pflanzensammlungen der Pollichia im Pfalzmuseum für Naturkunde: Sie zählen zu den bedeutendsten im Bundesland, teilweise sogar weltweit. Unter dem Titel „Aller Gewächs der Bäumen, Stauden und Kräutern“ sind die Sammlungen in dem Museum in der Hermann-Schäfer-Straße 17 noch bis Samstag, 19. Januar, zu sehen.

Einen Einblick in die Historie dieser Naturschätze gewährt am Dienstag, 15. Januar, um 19 Uhr der ehemalige Leiter dieser Sammlungen des Pfalzmuseums in Bad Dürkheim, Dr. Volker John. In seinem Vortrag in der Landesbibliothek, Otto-Mayer-Straße 9, spricht er über die sogenannten „Herbarien“, also gesammelte und getrocknete Pflanzen jener Zeit.

Pilze und Schädlinge im Blick

Zudem thematisiert er die in der Sammlung enthaltenden Pilze und in Überschneidungen mit zoologischen Beständen Belege der Pflanzenschädlinge. Solche Sammlungen werden im Pfalzmuseum für Naturkunde vom Verein Pollichia seit über 200 Jahren zusammengetragen.

Das Wichtigste von heute
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker überregional