Speyer

Amtsgericht: Anwalt hat Gelder von Mandanten in Höhe von 70 000 Euro einbehalten

Wird ein Berufsverbot ausgesprochen?

Archivartikel

Von Redaktionsmitglied

Katrin Filthaus

Mannheim. Es geht nicht nur ums Geld bei dem Prozess gegen einen Rechtsanwalt, der vor dem Amtsgericht verhandelt wird. Es geht auch um den Schaden, den der Angeklagte dem Berufsbild des Anwaltes zugefügt hat. In sechs Fällen hatte der 57-Jährige Geld, das ihm Verhandlungsgegner zur Weiterleitung an seine Mandanten auf das Geschäftskonto

...
Sie sehen 17% der insgesamt 2344 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Das Wichtigste von heute
Newsticker Rhein-Neckar
Newsticker Schwetzinger Zeitung
Newsticker überregional