Aktuell

Philharmonie Merck

Barockkonzerte in der Adventszeit

Bergstraße.Adventszeit heißt bei der Deutschen Philharmonie Merck schon seit vielen Jahren auch immer Barockzeit. Vom 13. bis zum 17. Dezember ist die Barockbesetzung des Orchesters unter Leitung der britischen Barockviolinistin Margaret Faultless wieder mit ihrem traditionellen barocken Adventskonzert unterwegs in Südhessen. Der Schwerpunkt liegt in diesem Jahr auf dem Zauber und der Virtuosität barocker Konzerte für mehrere Solisten. Aber auch Bachs Orchestersuite Nr. 1 und die Dardanus-Suite von Jean-Philippe Rameau stehen auf dem Programm. Wie in jedem Jahr, hält Margaret Faultless auch wieder musikalische Überraschungen für die Zuhörer bereit, diesmal mit einer Auswahl aus Solokonzerten von Antonio Vivaldi und Wilhelm Friedemann Bach. Konzertstationen sind Bensheim, Weiterstadt, Jugenheim, Darmstadt und Gernsheim.

Terminübersicht

Die barocken Adventskonzerte 2017 der Deutschen Philharmonie Merck finden statt: am Mittwoch, 13. Dezember, um 19.30 Uhr in der Kirche St. Georg Bensheim; am Freitag, 15. Dezember, 20 Uhr, in der katholischen Kirche Weiterstadt; am Samstag, 16. Dezember, 16 und 19 Uhr in der evangelischen Bergkirche Jugenheim; am Sonntag, 17. Dezember, 11 Uhr, in der Centralstation Darmstadt; sowie am Sonntag,17. Dezember, 16 Uhr, in der katholischen Kirche Gernsheim.

Das Programm

Zu hören sind von Johann Sebastian Bach die Orchestersuite Nr. 1 C-Dur, von Händel das Concerto Grosso op. 3/4, von Rameau die Suite aus „Dardanus“ sowie eine Auswahl aus Solokonzerten von Wilhelm Friedemann Bach (Konzert für Cembalo in f-Moll) und Vivaldi (Konzert für zwei Oboen d-Moll bzw. Konzert für vier Violinen op. 3/10). Es spielt die Barockbesetzung der Deutschen Philharmonie Merck unter der Leitung von Margaret Faultless. zg