Aktuell

Genuss Großes Risiko für Winzer / Lese nicht vor Januar

Dem Eiswein ist’s zu warm

Archivartikel

Oestrich-Winkel.Der Winter hat seit dem Wochenende Hessen fest im Griff – doch für Eiswein ist es noch lange nicht kalt genug. Eiswein könne erst bei minus sieben Grad gelesen werden, sagte der Präsident des Rheingauer Weinbauverbands, Peter Seyffardt. Die Kälte muss auch über eine gewisse Periode anhalten, da die Trauben beim Keltern noch durchgefroren sein müssen.

In Hessens größtem Weinbaugebiet

...
Sie sehen 45% der insgesamt 879 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00