Aktuell

Eubigheimer Ambitionen

Kreisklasse B1 Buchen: Kann eine „Zweite“ ganz nach vorne rücken?

Mit über 60 Prozent „der Stimmen“ wurde der FC Bödigheim zum Titel-Favoriten in der Kreisklasse B1 gewählt. Das ist kein Wunder, denn in der vergangenen Spielzeit scheiterte man nur knapp in der Relegation, da man sich zuvor in der Liga nur knapp (wegen des schlechteren Torverhältnisses) dem Meister TSV Oberwittstadt II geschlagen geben musste.

Ebenfalls ein Meisterschafts-Aspirant ist der Absteiger aus der Kreisklasse A – der TSV Buchen II. Beim TSV hat sich in der Sommerpause bislang viel getan. Einige Spieler verließen den Verein, jedoch hat man auch namhafte Zugänge dazu bekommen. Da wird man jedoch schauen müssen, wer sich in der ersten Mannschaft durchsetzen wird und wer künftig für die „Zweite“ aufläuft.

Oben mitspielen will auch der FC Eubigheim. Nach der verpatzten Relegation vor zwei Spielzeiten verpasste man in der letzten Saison den Relegationsplatz knapp. Dennoch wird man auch dieses Jahr mit Eubigheim rechnen müssen.

Hohe Ansprüche

Eintracht Walldürn II stellt sich selbst hohe Ansprüche mit der Zielsetzung „Platz eins bis fünf“. In der vergangenen Saison errang die Eintracht Platz vier, und auch deshalb kann man die „Zweite“ aus der Wallfahrtsstadt als Geheimfavorit sehen. Allerdings: Es ist eben eine zweite Mannschaft und diese hängt bekanntlich „am Tropf“ der „Ersten“. Eubigheim und Bödigheim sind hier im Vorteil.

Die beiden Kellerkinder der vergangenen Runde, Merchingen und Dornberg, wollen auf jeden Fall besser abschneiden. Sowohl Donebach II als auch Hainstadt/Hettigenbeuern II sehen sich selbst im Mittelfeld der Tabelle. Die eigene Zielsetzung der SG Sennfeld/Roigheim III/Leibenstadt II soll ein Platz im vorderen Drittel der Tabelle sein. Ob dies allerdings möglich ist angesichts der Personalsituation bei drei Mannschaften?