Aktuell

„Nur Klassenerhalt? Wäre mir zu wenig“

Archivartikel

Verbandsliga Nordbaden: FV-Präsident Gerhard Schmetzer zuversichtlich

Die Fränkischen Nachrichten sprachen vor der Verbandsliga-Runde mit FV-Präsident Gerhard Schmetzer:

Herr Schmetzer, wie sind die Chancen des FV, in der Liga als Aufsteiger zu bestehen?

Gerhard Schmetzer: Ich traue unserer Mannschaft viel zu. Die Hälfte der Spieler hat bereits Verbandsliga-Erfahrung. Alle Stammspieler sind geblieben. Nur über den Klassenerhalt zu reden, wäre mir zu wenig. Mein Ziel ist ein Platz im unteren Mittelfeld.

Wird der FV Lauda auch eine Klasse höher offensiv ausgerichtet spielen?

Schmetzer: Anders als in der Landesliga wird wohl die Defensive mehr gefordert sein, um möglichst wenige Chancen zuzulassen. Die Mannschaft wird aber auch nach vorne effektiv sein. Das war unsere Stärke in der Aufstiegssaison. Die offensiven Neuzugänge Tolga Kaplan und Ismail Sen werden sich bestimmt schnell einfügen.

Wer wird die Liga dominieren?

Schmetzer: Den FV Heddesheim, 1. FC Bruchsal und VfR Mannheim sehe ich als Favoriten.

Welche Zuschauer-Resonanz erwarten Sie bei den Heimspielen?

Schmetzer: Trainer Marcel Baumann und die Mannschaft sind mit viel Herzblut dabei. Alle zeigen großes Engagement. Als klassenhöchster Verein im Odenwald erhoffe ich einen ordentlichen Zuschauerschnitt; immerhin gastieren acht Ex-Oberligisten an der Tauber.