Aktuell

Gruppe C Peru feiert den ersten WM-Sieg seit 1978

Raus mit viel Applaus

Archivartikel

Sotschi.Die ausgelassene Party der Fans aus Peru ging nach dem langersehnten WM-Sieg gegen Australien erst richtig los. Im Fischt-Stadion von Sotschi stimmten die Anhänger lautstark das Volkslied „Contigo Peru“ an und feierten ihre Fußballer für das 2:0 über Australien mit kräftigem Applaus. Eine Chance auf das Achtelfinale hatten die Peruaner zwar schon vor der Partie nicht mehr gehabt, doch der erste Sieg bei einer WM seit 40 Jahren machte Spieler und Fans stolz. Die Siegtreffer von Andre Carrillo (18.) und Paolo Guerrero (50.) waren zudem die ersten WM-Tore der Südamerikaner seit dem Turnier 1982 in Spanien. „Dieser Sieg ist für unser Volk und für Jefferson Farfan“, sagte der langjährige FC Bayern- und HSV-Profi Guerrero auch mit Blick auf den verletzten Ex-Schalker. „Wir haben gezeigt, dass Peru mit jedem mithalten kann.“

Die Australier hätten es nur bei einem Sieg ins Achtelfinale schaffen können, nun müssen sie die lange Heimreise sogar als Gruppenletzte antreten. Damit endet auch die Zeit des ebenfalls aus der Bundesliga bekannten Nationaltrainers Bert van Marwijk. Sein Vertrag läuft aus. „In Holland würde man sagen, dass wir mit erhobenen Häuptern das Turnier verlassen können“, sagte der Niederländer. „Es war für mich eine fantastische Zeit.“