Aktuell

Achtelfinale 3 Die hochgehandelten Spanier müssen sich im Elfmeterschießen gegen den Gastgeber beugen und verlieren mit 4:5 Toren und scheiden aus

Russland schreibt eigenen WM-Krimi

Archivartikel

Moskau.Um 19.41 Uhr hallte ein Schrei aus über 70 000 russischen Kehlen in den Abendhimmel von Moskau und Torhüter-Held Igor Akinfejew rutschte bäuchlings über den Rasen im Luschniki-Stadion.

Im Elfmeterschießen gelang Gastgeber Russland bei der Fußball-Weltmeisterschaft die erhoffte Sensation: Die Sbornaja schickte Titelfavorit Spanien – den ehemaligen Weltmeister und Europameister – nach

...

Sie sehen 9% der insgesamt 4336 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema