Aktuell

Ordnungshüter Münchner Polizei (t)wittert Fluchtgefahr

Trophäe eingekastelt

München.Die Münchner Polizei hat ein Auge darauf, dass der WM-Pokal weiter in Deutschland bleibt. Auf Twitter posteten die Beamten ein bearbeitetes Foto der Trophäe, eingesperrt in eine Zelle. Dazu schrieben sie in der Nacht auf Donnerstag passend zum Start der Fußballweltmeisterschaft in Russland: „Wegen #Fluchtgefahr haben wir ihn eingekastelt. Keine Sorge Jungs! Bei uns ist er sicher!“

Einige Nutzer nahmen den Post der Polizei zum Anlass, Spott über das umstrittene neue bayerische Polizeiaufgabengesetz (PAG) loszuwerden: „Soso...Beschlagnahme ohne Verdacht...das muss dieses bayerische Polizeigesetz sein (wobei...die Fifa und „ohne Verdacht“ klingt auch widersprüchlich ??)“, war in den Kommentaren zu lesen. „Ein Glück muss ein Richter erst in drei Monaten die Haft prüfen“, schrieb ein anderer. dpa