Archiv

Familienbäckerei Grimminger Michael Grimminger pflegt das kulinarische Erbe seiner Väter und setzt dennoch Trends

In der Ruhe liegt die Kraft - auch bei der Teigzubereitung

Archivartikel

"Du bisch doch blooß zu faul, nochämol hääm zu laafe!" Wie ungerecht Mütter sein können. Die Rede ist vom Wasserweck aus dem Hause Grimminger, und die Geschichte geht der Reihe nach so: In den siebziger Jahren, als die Sommerferien noch endlos schienen und das morgendliche "Veschperpaket" fürs Schwimmbad gerichtet wurde, stand der Gang zum Bäcker an und die Mutter bestand darauf, dass die heiß

...
Sie sehen 9% der insgesamt 4673 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema