Archiv

SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth Bewohner stellen mit großem Engagement Produkte von hoher Qualität vor / Vom Brötchen bis zum Teppich

Kerzen beleuchten auch die Staatskanzlei

Archivartikel

Wie eine Familie: In der Dorfgemeinschaft Hohenroth werden Menschen mit Behinderung so angenommen, wie sie sind. Gemeinsam erzeugen sie Qualitätsprodukte.

"Jeder macht das, was er kann, und wird respektiert", beschreibt Mario Kölbl, Arbeitsbereichsleiter der sozialtherapeutischen Einrichtung, das tägliche Leben in der SOS-Dorfgemeinschaft Hohenroth. Diese gibt es in dieser Form seit 1987

...
Sie sehen 8% der insgesamt 5242 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00