Archiv

Fußball Der neue Löw-Assistent Thomas Schneider sieht sich als Zuarbeiter des Bundestrainers, nicht als Befehlsempfänger

Mehr als ein Hütchen-Aufsteller

Archivartikel

Frankfurt.Zu seiner ersten offiziellen Pressekonferenz als Deutschlands oberster Assistenztrainer erschien Thomas Schneider in klassischer Fußballerkluft. Trainingsanzug, Joggingschuhe, es war ein legerer und souveräner Auftritt in den Katakomben der Frankfurter Arena. Wenn der 41-Jährige morgen Abend (20.45 Uhr, RTL) im Warschauer Nationalstadion auf der Bank neben dem stets auf sein Äußeres bedachten

...
Sie sehen 12% der insgesamt 3625 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00