Archiv

Sondervorführungen "Habemus Papam" und "Von Menschen und Göttern" dokumentieren unterschiedliche Wege, mit Gewissenskonflikten umzugehen

Menschliche Ängste stellen Glauben auf die Probe

Archivartikel

"Habemus Papam" schallt es in Nanni Morettis gleichnamigem Film über den Petersplatz. Doch statt seines Namens vernehmen die Gläubigen nur einen Schrei des Entsetzens. Kardinal Melville (Michel Piccoli) fühlt sich hilflos und dem Amt nicht gewachsen. Auch ein Arzt und ein Psychotherapeut, dessen Rolle Moretti selbst übernimmt, können daran nichts ändern. Nach und nach arbeitet der Film, der

...
Sie sehen 20% der insgesamt 2027 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse.

Um diesen Artikel weiterzulesen, melden Sie sich bitte an oder wählen Sie eines der unten aufgeführten Angebote aus.

Einzelartikel kaufen:
Sie kennen diese Bezahlweise noch nicht?
Hier haben wir alle wichtigen Informationen für Sie.
Unbegrenzt lesen:
Digital-Abo
Das Online-Abo und die Digitale Zeitung.

Jetzt den 1. Monat für nur 0,99 € lesen

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00