Dr. Haas Mediengruppe

Jazz in allen Spielarten

Archivartikel

Jazzkonzerte, die wie ein Volksfest gefeiert werden - das bietet der "Mannheimer Morgen" mit seiner Veranstaltungsreihe "Jazz im Quadrat" seit nunmehr 25 Jahren. 1989 hatte der Verlag die Idee, während der Sommermonate im damaligen Pressehaus am Mannheimer Marktplatz Frühschoppenkonzerte bei freiem Eintritt zu veranstalten.

Der Erfolg war umwerfend. An jedem Konzerttermin tummeln sich seither Hunderte von Besuchern vor der "MM"-Bühne. Seit dem Umzug 2003 auf die Kapuzinerplanken in O 6 haben sich die Besucherzahlen vervielfacht. Es gab schon Auftritte, bei denen der Andrang so groß war, dass der Autoverkehr in der Kunststraße fast zum Erliegen kam. Im Oktober 2013 war das so, als die US-Gitarristin Samantha Fish mit ekstatischem Blues begeisterte.

Die musikalische Vielfalt - vom Oldtime Jazz bis hin zu modernen, ja sogar avantgardistischen und weltmusikalischen Klängen - ist ein Erfolgsgeheimnis der Reihe. Ein anderes: die ungezwungene, fast mediterrane Atmosphäre der Konzerte. Viel Prominenz waren schon auf der "Jazz im Quadrat"-Bühne zu Gast: die amerikanische Blues-Ikone Louisiana Red etwa oder der Doyen des deutschen Jazz, der Frankfurter Altsaxofonist Emil Mangelsdorff, der indische Percussionist Ramesh Shotam oder der deutsche Free-Jazz- und Groove-Jazz Pionier Gunter Hampel, der unter dem Titel "Hoppin' and Boppin' in Mannheim" sogar eine DVD von seinem Auftritt veröffentlichte.

Seit 2001 laden auch der "Südhessen Morgen" und die Rhein-Neckar-Redaktion des "Mannheimer Morgen" unter dem Titel "Morgen Jazz" zum kostenlosen Open-Air-Spaß mit hochkarätiger Musik. Hier waren unter anderem der legendäre US-Saxofonist Benny Golson und der New Yorker Pianist Richie Beirach zu erleben.

Vor allem aber sind im Lauf der Jahre so ziemlich alle regionalen Größen bei beiden Veranstaltungsreihen aufgetreten: Jazz-Legenden wie Jochen Brauer, die unvergessenen Altmeister Fritz Münzer und Wolfgang Lauth, aber auch die Vertreter der exzellenten jungen Garde wie Anke Helfrich, Thomas Siffling, Alexandra Lehmler oder Steffen Weber. gespi