Region

Vorarbeiter glaubt nicht an Fehler des Angeklagten

Archivartikel

Frankenthal.

Im Prozess um die Explosionskatastrophe bei der BASF dreht sich am fünften Verhandlungstag alles um die Abläufe und Sicherheitsvorkehrungen auf der Baustelle im Rohrgraben. Im Zeugenstand beschreibt der Obermonteur der Fremdfirma, die mit der Sanierung einer Leitung sowie dem Austausch von Dehnungsbögen beauftragt war, den Angeklagten als „einen Top-Mitarbeiter“. Bis heute könne er

...

Sie sehen 13% der insgesamt 3075 Zeichen des Artikels
Vielen Dank für Ihr Interesse!

Jetzt einfach anmelden und 5 Artikel pro Monat kostenlos lesen!

Kundenservice: 06 21/3 92-22 00
Zum Thema