Sonderthema

80er, Hair und Jim Knopf

Archivartikel

Drei Capitol-Eigenproduktionen sorgen für Highlights im Dezember

Gleich drei Capitol-Eigenproduktionen stehen in der ersten Dezember-Hälfte auf dem Spielplan. Los geht es am Donnerstag, 1. Dezember, mit Sweet Dreams of the 80s. Das große 1980er-Jahre-Konzert wird den Besuchern ein Déjà-vu nach dem anderen bescheren; aberwitzige Melodien oder modisch grenzwertige Outfits lassen sie wieder in eine ganz besondere Welt eintauchen. Als Special-Guest wird im Dezember Markus mit auf der Bühne stehen. Mit "Ich will Spaß" und "Kleine Taschenlampe brennt" hat er Millionen zum Tanzen und Mitsingen gebracht und wird definitiv die 80er-Stimmung an diesem Abend komplett machen.

Weiter geht es nur zwei Tage später am Samstag, 3. Dezember, mit dem Musical Hair. Für die Inszenierung im Capitol Mannheim findet sich ein wahres Starensemble zusammen. Unter der Regie von Georg Veit und Doris Marlis verbinden sich international bekannte Musicalstars mit dem Ensemble des Capitol zu einem explosiven Team, das zeigt, dass Hair auch nach knapp einem halben Jahrhundert nichts an Charisma und Intensität verloren hat.

Mit Jim Knopf und Lukas der Lokomotivführer kommt am Sonntag, 11. Dezember, das Familienmusical zum ersten Mal auf die Capitol-Bühne. Zu sehen war es im Sommer schon auf der Freilichtbühne. Wer Emma, Jim und Lukas dort verpasst hat, hat nun die Gelegenheit, die pfiffige Musicalbearbeitung des berühmten Kinderbuches mit der Musik von Konstantin Wecker im Capitol zu erleben. zg/pr