Sonderthema

Bad Dürkheim – beste Lage in der Südpfalz

Archivartikel

Zu jeder Jahreszeit ist die Kurstadt einen Besuch wert / Geringe Größe des Ortes macht besonderen aus

Perfekt gelegen im Süden von Rheinland-Pfalz und in der mildesten Klimazone nördlich der Alpen liegt die Kreisstadt Bad Dürkheim. Eingebettet in ein landschaftlich reizvolle Region am Rande des Naturparks Pfälzerwald und doch in Reichweite zur Metropolregion Rhein-Neckar kennzeichnet die Lage Bad Dürkheims . Diese beiden Merkmale machen die Kreisstadt sowohl als Ferienort als auch als Wirtschaftsstandort aus.

Derzeit zählt die Kur- und Kreisstadt Bad Dürkheim 20 000 Einwohner. Ihre im Vergleich zu den Städten der Metropolregion geringe Größe macht den besonderen Charme der Stadt aus. Unterstrichen wird die besondere Schönheit Bad Dürkheims durch die Weinberge, die rund um die Stadt liegen. Für die hervorragende Qualität des Weines ist aber nicht das milde Klima alleine verantwortlich, auch der Boden eignet sich perfekt zum Weinanbau, was bereits die Römer vor mehr als 2000 Jahren wussten. Kein Wunder also, dass Weinliebhaber und Urlauber gleichermaßen in die Pfälzer Gemeinde kommen. Aber nicht nur die fühlen sich in Bad Dürkheim wohl, sondern auch ihre Bewohner sind glücklich, dort zu leben.

Besondere Kompetenzen hat die „Weinstadt Bad Dürkheim“ als Staatsbad und Fremdenverkehrsort, im Kur- und Gesundheitswesen sowie im Dienstleistungsbereich. Der Kurpark bildet das grüne Zentrum der Stadt. Im Frühjahr ist der Kurpark in ein Meer aus Farben getaucht. Im Sommer findet man genügend schattige Plätze, und im immer näher kommenden Herbst genießt man die Farbenpracht des gefärbten Laubs, das im Wetteifer mit dem vielfarbigen Rebenmeer steht. Wenn es einen weiter in die Natur zieht, laden die Weinberge zu einem entspannten Spaziergang ein oder man begibt sich zum Wandern in den Naturpark Pfälzerwald.

Aber auch die schöne Altstadt des Ortes lädt zum Verweilen ein. Beim Flanieren durch die charakteristischen schmalen Gassen fallen einem gleichermaßen die hübsch hergerichteten Fassaden der Häuser wie auch die mit einem Auge fürs Detail dekorierten Auslagen der einzelnen Geschäfte auf. Da Bummeln bekanntlich hungrig macht, kann man sich in einem der vielen Cafés und Restaurants ausruhen und die verschiedenen Pfälzer Leckereien und hervorragende Weine kosten. Anschließend kann die Einkaufstour, die sich leicht mit Sightseeing verbinden lässt, fortgesetzt werden. Diese Vielfalt und die Tatsache, dass Bad Dürkheim einer der sonnenreichsten Orte in ganz Deutschland ist, zählen zu ihren Trümpfen und machen einen Besuch in der Kurstadt zu einem besonderen Erlebnis.