Sonderthema

Helden der 80er

Archivartikel

Ulla Meinecke Band, Purple Schulz & Schrader und Peter Heppner lassen längst vergangenes Jahrzehnt aufleben

Ulla Meinecke, Purple Schulz, Peter Heppner: Diese Künstler gibt es in einzigartiger Zusammenstellung nur im Capitol.

Ulla Meinecke war in den vergangenen Jahren hauptsächlich mit ihren Lesungen unterwegs. Mit ihrem Projekt "Ulla Meinecke Band - Das Konzert 2014" mit den Multi-Instrumentalisten Ingo York und Reinmar Henschke tritt sie am Mittwoch, 5. November, ab 20 Uhr im Capitol auf. Das Projekt vereint Klassiker wie "Feuer unterm Eis", "Die Tänzerin" und "50 Tipps ihn zu verlassen", mit neuen, noch nicht veröffentlichten Liedern.

1984 erschütterte ein Schrei ("Ich will raus!") ganz Deutschland und katapultierte Purple Schulz mit seinem Hit "Sehnsucht" in die Top Five der Media Control Charts. Mit Gitarrist Schrader ist er am Mittwoch, 19. November, 20 Uhr, im Capitol zu Besuch. In ihrem Duoprogramm bieten die beiden eine Mischung aus Pop, Kleinkunst, Liedermacherabend, Comedy und Kabarett.

Es gibt auf dieser Welt nicht viele Stimmen, die sofort identifizierbar sind. Der zweifache Echo-Preisträger Peter Heppner nennt eines dieser markanten Organe sein Eigen. 2012 erschien mit "My Heart Of Stone" das langerwartete zweite Solo-Werk des Hamburgers. Von der Ohrwurm-verdächtigen Single "Meine Welt", dem 80er-Feeling verbreitenden und dennoch modern daherkommenden "God Smoked" oder dem energetischen "I Won't Give Up" kann man sich am Donnerstag, 4. Dezember, um 20 Uhr überzeugen lassen. zg