Sonderthema

Hochmoderne Assistenzsysteme für mehr Sicherheit

Archivartikel

Ford Focus: Das neue Modell ist erfolgreich gestartet und überzeugt mit moderner Technologie

Die komplett neu entwickelte vierte Generation des Ford Focus startet in Deutschland durch. Verkaufspreis: ab 18 700 Euro. Der Bestseller läuft im saarländischen Werk Saarlouis vom Band und kommt als fünftürige Fließheck-Limousine sowie in der Kombi-Version Turnier auf den heimischen Markt. Der neue Ford Focus ist das technologisch kompetenteste und fortschrittlichste Kompaktmodell in der bisherigen Geschichte von Ford Europa. Das Unternehmen hat 600 Millionen Euro in die Produktionsanlagen investiert, die sich unter anderem in einer hochwertigen Verarbeitungsqualität widerspiegeln. Erstmals kann die neue Ford-Focus-Baureihe auch mit einer 8-Gang-Automatik geordert werden.

Die Entwicklung des neuen Ford Focus begann mit dem sprichwörtlichen „weißen Blatt Papier“. Ford hat dabei das Feedback seiner Kunden so deutlich in den Mittelpunkt gestellt wie noch nie zuvor. Das Ergebnis ist ein neues, auf den Menschen ausgerichtetes Gesamtkonzept. Es verknüpft ein emotionales Karosserie-Design mit klassenbester Aerodynamik, während der großzügig bemessene Innenraum durch hochwertige Materialien und hohe Verarbeitungsqualität überzeugt.

Zu den besonderen Kennzeichen des neuen Ford Focus zählt das umfassendste Angebot an Fahrer-Assistenzsystemen, das Ford bislang in seinen europäischen Baureihen zu bieten hat. Viele dieser Funktionen entsprechen dem Level 2 für automatisiertes Fahren. Diese hochmodernen Systeme bieten Verbesserungen in puncto Sicherheit, Fahren und Parken. Ford fasst die Assistenz-Technologien ab sofort unter dem neuen globalen Oberbegriff „Ford Co-Pilot360“ zusammen. Der Kraftstoffverbrauch des neuen Ford Focus in l/100 km (nach VO (EG) 715/2007 und VO (EG) 692/2008 in der jeweils geltenden Fassung) beträgt: 7,3 bis 3,8 (innerorts), 5,2 bis 3,3 (außerorts), 6,2 bis 3,5 (kombiniert); CO2-Emissionen (kombiniert): 138 bis 91 g/km. imp