Sonderthema

Kleinschäden reparieren

Archivartikel

Service: Smart Repair – clever und günstig

Einmal nicht richtig aufgepasst und schon ist es passiert – ein Poller gestreift oder beim Parken ein Fahrzeug leicht touchiert. Schon leichte Parkrempler haben Abschürfungen, Verformungen oder gar Risse an der Stoßstange zur Folge. Alternativ zur Auswechslung der Stoßstange, was gerne Mal mehrere hundert Euro kosten kann, bieten innovativen Smart-Repair-Methoden eine kostengünstige Lösung.

Der Begriff Smart Repair beschreibt Reparaturmethoden, die zur Beseitigung von Kleinschäden an Kraftfahrzeugen zum Einsatz kommen. Die Abkürzung Smart steht für „Small Middle Area Repair Technologies“, also Reparaturtechniken für kleine bis mittelgroße Bereiche. Doch diese Form der Reparatur ist auch smart im Sinne von clever. Denn die Kosten sind geringer als bei herkömmlichen Verfahren beziehungsweise beim Austausch durch Neuteile und stellen für Werkstatt-Kunden eine kostengünstige Alternative dar. Brandlöcher im Sitz, blinde Scheinwerfer, Kratzer in Armaturen oder Kofferraumverkleidungen, Dellen im Lack und Macken an den Alufelgen lassen sich so reparieren. djd/imp