Sonderthema

Markantes Design und hohe Variabilität

Audi A6 Avant: Fahrwerksangebot komfortabel wie auch agil, Dynamik-Allradlenkung optional / Kraftvolle Motoren mit Mild-Hybrid-System

Der neue Audi A6 Avant verbindet hohen Alltagsnutzen und große Variabilität mit dynamischem Design. Das Heck ist markant geschnitten, das Laderaumkonzept dennoch flexibel mit 565 bis 1680 Liter Kofferraum-Volumen. Antrieb und Fahrwerk sind komfortabel und zugleich sportlich ausgelegt. Das serienmäßige Mild-Hybrid-System steigert die Effizienz, die Dynamik-Allradlenkung Wendigkeit und Agilität. Mit seiner intuitiven Handhabung sorgt das volldigitale Bediensystem MMI touch response bei Fahrer und Passagieren für ein hohes Maß an Komfort.

Neue Formsprache

Mit scharfen Linien, großen Flächen und der markanten, flach stehenden Heckscheibe spiegelt das Exterieurdesign die neue Formensprache der Marke wider. Der knapp fünf Meter lange Avant strahlt mit seinem langen Vorderwagen und der flach abfallenden Dachlinie Eleganz, Sportlichkeit und Hochwertigkeit aus. Ein breiter, niedriger Singleframe-Grill beherrscht die Front, die Seitenansicht ist geprägt durch die lang gestreckte Silhouette und die trapezförmigen Fensterflächen. Über den Radhäusern spannen sich prägnant ausgeformte Blister, die den quattro-Antrieb optisch betonen. Die sehnige Dachlinie mündet in die flach stehende D-Säule. Der Dachkantenspoiler verlängert die Silhouette und unterstreicht den sportlichen Auftritt des A6 Avant. Am Heck verbindet eine Zierleiste die Leuchten miteinander.

Alle Motoren sind serienmäßig mit einem Mild-Hybrid-System ausgestattet, das den Komfort und die Effizienz weiter steigert und den Kraftstoffverbrauch im realen Fahrbetrieb senken kann. Der Riemen-Starter-Generator, das Herzstück des MHEV-Systems, gewinnt beim 48-Volt-System beim Verzögern bis zu 12 Kilowatt Leistung zurück und speist den Strom in eine separate Lithium-Ionen-Batterie ein. Der Kraftstoffverbrauch liegt kombiniert von 5,9 bis 4,5 Liter pro 100 Kilometer (CO2-Emissionen kombiniert: 155 bis 119 Gramm pro Kilometer).

Die Architektur im Innenraum des neuen Audi A6 Avant ist elegant-reduziert und fusioniert harmonisch mit dem Bedienkonzept. Die schlanke Instrumententafel dominiert eine Black Panel-Fläche, in die das obere MMI touch response-Display eingebettet liegt. Ebenso wie das untere Display auf der Konsole des Mitteltunnels ist es leicht zum Fahrer hin geneigt. Die horizontal orientierte Linienführung im Interieur unterstreicht den Eindruck eines großzügigen Raums, in dem alle Elemente logischen Bezug aufeinander nehmen.

Ideal für Vielfahrer und Pendler bietet der A6 Avant ein umfangreiches Angebot an Fahrerassistenzsystemen. Das Angebot ist in die Pakete „Stadt“ und „Tour“ gegliedert. Dazu zählt neben dem serienmäßigen Notbremsassistenten „Audi pre sense front“ unter anderem der adaptive Fahrassistent mit Engstellenassistent. Er unterstützt die Längs- und Querführung im stop and go-Verkehr bis zum Stillstand und bei Fahrgeschwindigkeiten bis 250 Kilometer pro Stunde und entlastet den Fahrer durch Beschleunigen und Bremsen. Auch beim Halten der eingestellten Geschwindigkeit beziehungsweise des Abstandes zum vorausfahrenden Fahrzeug in Stausituationen hilft der Assistent, ebenso in Engstellen. red/pr