Sonderthema

Qualitätsfahrzeuge seit 42 Jahren

Archivartikel

Autohaus Korb: Der kompetente Ansprechpartner rund ums Auto

Die Erfolgsgeschichte vom Autohaus Korb in Lampertheim beginnt am 3. April 1976 in der Gaußstraße 2. An diesem Tag eröffnete Kfz-Meister Rudolf Korb sein Unternehmen. Nach nur einem halben Jahr Bauzeit war dort das Autohaus aus dem Boden gezogen worden. Und kurz darauf klopfte auch einer der größten Autohersteller der Welt an die Tür: Ford wurde Vertragspartner vom Autohaus Korb. Und dies ist er bis heute geblieben.

Angetrieben von dem Gedanken, dem Kunden den besten Service zu bieten, verschaffte sich Rudolf Korb einen festen Platz bei seinen Kunden, denn diese wissen, was sie an der Fachwerkstatt haben. Heute wird das Autohaus bereits in zweiter Generation geführt. Karsten Korb, Sohn und Diplomingenieur, stieg 1994 als Partner ein und ist heute Geschäftsführer der Autohaus Korb GmbH. Seit 2016 wird er dabei von seiner Frau Isabella unterstützt.

Kunden genießen dort kompetente Beratung durch Joachim Kern, der auf rund 15 Jahre Verkaufserfahrung zurückblicken kann. Bei Bedarf werden die Vorteile und Nachteile von Leasing und Finanzierung gegenübergestellt. Im Angebot hat das Autohaus Korb außerdem top geprüfte Gebrauchtwagen mit Garantie. Und wer sein zukünftiges Auto auf Herz und Nieren testen möchte: „Probefahrten sind bei uns selbstverständlich“, sagt Karsten Korb. Wer sich dann für ein Auto entschieden hat, dem erklärt das Team bei der Abholung ausführlich die eigenen vier Räder.

Und wenn dann doch mal etwas kaputt sein sollte, kann man auf den fachkundigen Werkstattservice bauen. „Wir führen praktisch alle Arbeiten rund ums Auto aus“, sagt Korb. „An Reifen, Scheiben, Karosserie und Autokupplungen. Außerdem sind wir in der Lage lackschadenfrei Dellen herauszudrücken. Unsere top ausgebildeten Mitarbeiter achten dabei besonders auf zeitwertgerechte Reparaturen.“ Er fährt fort: „Ford Ersatzteile haben ein gutes Preis- Leistungsverhältnis; bei Bedarf prüfen wir auch Preise vom freien Markt.“ Der Werkstattservice ist sehr flexibel und passt sich den Bedürfnissen der Kunden an. Die Telefonzentrale ist in dringenden Fällen 24 Stunden an sieben Tagen in der Woche erreichbar. „Übrigens: Auf alle Teile geben wir und Ford drei Jahre Garantie und Kulanz. Bei großen Reparaturen sogar vier Jahre“, so Korb.

Regelmäßige technische Weiterbildungen der Mitarbeiter sorgen für die perfekte fachliche Kompetenz. Und genau von dieser sollen auch die zukünftigen Mechaniker profitieren. Seit 1976 sind über 40 junge Menschen in der Firma ausgebildet worden. red/imp