Sonderthema

Seit der Antike gefragt

Bernstein erfreut sich bereits seit der Antike großer Beliebtheit. Schon damals wurde besonders die intensive Färbung des Schmucksteins, der im eigentlichen Sinn kein Stein ist, sondern aus fossilem Harz besteht, geschätzt.

Ketten, die eine runde oder Olivenform haben, sind besonders wertvoll, da beide Formen sehr selten sind. Aber bei Antiquitäten Weinrich werden auch andersförmige Bernsteinketten angekauft. Je nach Form kommt es dabei aber zu einem Preisunterschied. Auch Naturbernsteinketten, die aus ungeschliffenen Schmucksteinen bestehen, werden gerne gekauft. Um einen besonders guten Preis erzielen zu können, sollten die Steine eine feine Maserung aufweisen. Jedoch sollten keine Einschlüsse vorhanden sein, weil diese den Wert mindern. Zudem sind Bernsteinketten, die eine dunkle Färbung aufweisem sind qualitativ weniger Wert.

In Asien sind Bernsteinketten sehr gefragt. In China gelten sie etwa als Statussymbol. Im arabischen Raum finden die Schmuckstücke als Gebetsketten Verwendung. lg