Sonderthema

So einen gab es noch nicht . . .

Hyundai Kona: Der kleine SUV mit dem markanten Design ist Ausdruck individueller Lebensweise

Ein Hyundai, wie es zuvor noch keinen gab: Das ist der Kona, mit dem die Marke im wachstumsstarken Segment der kleinen Sport Utility Vehicles aktiv ist und das aktuelle SUV-Modellportfolio mit Tucson, Santa Fe und Grand Santa Fe nach unten erweitert.

Mit progressiv-markantem Design, zahlreichen Assistenzsystemen und umfangreicher Konnektivität richtet sich der knapp 4,17 Meter lange Fünftürer insbesondere an Lifestyle-orientierte Käufer aus dem urbanen Umfeld, für die ein Auto nicht nur Fortbewegungsmittel, sondern zugleich Ausdruck ihrer individuellen Lebensweise ist. Für sie kombiniert der Kona einen kraftvoll-dynamischen optischen Auftritt und ein maßgeschneidertes Interieur mit moderner Antriebs-, Sicherheits- und Multimediatechnik. So kommt erstmals in einem Volumenmodell der Marke ein Head-up-Display für den Fahrer zum Einsatz. Zudem entwickelte Hyundai für den Kona eine eigene Plattform, die ihn zu einem echten SUV macht – alternativ zum Fronttriebler wird das kleine City-SUV mit Allradantrieb angeboten.

Die fünf Ausstattungslinien Pure, Select, Trend, Style und Premium sowie als Antrieb zwei Turbo-Benzindirekteinspritzer mit drei oder vier Zylindern und ein Dieselmotor in zwei Leistungsstufen –– allesamt mit Abgasnorm Euro 6d-Temp – stehen zur Wahl. So modern das Erscheinungsbild des Kona anmutet, so zeitgemäß präsentiert sich die Technik für den Antrieb: Denn alle Motoren erfüllen bereits im Sommer 2018 die erst ein Jahr später verbindliche Abgasnorm Euro 6d-Temp. Einstiegsmotorisierung ist der 1.0 T-GDI genannte Dreizylinder-Turbo aus der Kappa-Generation mit 88 kW/120 PS Leistung (Kraftstoffverbrauch in l/100 km: innerorts 6,7, außerorts 5,0, kombiniert 5,7; CO2-Emissionen in g/km kombiniert: 129).

Der Kona absolviert den Sprint aus dem Stand auf Tempo 100 innerhalb von 12,0 Sekunden und erreicht eine Höchstgeschwindigkeit von 181 km/h. imp