Sonderthema

Sportlich und bequem

Archivartikel

Mode: Die aktuellen Trends der Herrenbekleidung für Herbst und Winter

Weltoffen begegnen wir in einer global vernetzen Welt fremden Kulturen. Vielfalt statt Eindimensionalität zeichnet auch die Mode aus. Der universal-globale Kulturmix äußert sich in einer modern ästhetischen Mischung, bei der das Produkt im Fokus steht. Einzelteilige Modelle, die ihre Komplexität durch Material und Farbe wie auch Form und Proportionen zum Ausdruck bringen. Spielerisch und unkompliziert verträgt sich ursprünglich Maskulines mit Femininem im Genderplay.

Es geht um ein neues Miteinander, was sich durch unkomplizierte Layerings ausdrückt, winterliche Leichtgewichte spielen dabei eine wichtige Rolle. Das hat Trendthemen definiert, die das Verbindende als gestalterisches Prinzip aufgreifen - in der Womens- und Menswear, bei Shoes und Accessoires.

Trend eins sind Einflüsse aus dem Hippie- und Boho-Chic. Ein zeitgemäßer Ethno-Mix mit dekorativer und ornamentaler Muster-Vielfalt. "Mehr ist mehr" lautet die Devise. Ebenso brandheiß sind Silhouetten, Formen und Dessins, die sich vorwiegend aus den 20er und 30er Jahren entlehnen und abstrakt grafisch transformiert werden. Im Fokus stehen minimalistische Formen mit soften Volumen.

Gleichfalls im Trend liegt ein mystisch dunkles Bohemien-Thema, das mit Sensibilität in die Moderne transportiert wird. Dekoration und Funktion verschmelzen zu einem Historic Futurismus. Ornamentale Zitate aus historischen Epochen, übergroße, rapportierte Musterungen, malerische Dessinierungen und navale Formen.

Bequeme Loose-Fit-Pants mit tief sitzendem Schnitt und leichten Raffungen am Bund rücken die Karottenform wieder in den Vordergrund. Eng gekrempelte Hosenbeine lösen die Bündchen ab, der Tunnelzug bleibt ein sportives Detail. Jerseys und Wollqualitäten unterstreichen den Komfortgedanken und bestimmen auch die Herrenkollektionen. Weiter geschnittene Hosen und längere Blazerformen läuten langsam den Silhouettenwandel in der Menswear ein.

Dezente Cargo-Elemente stehen für eine angezogene Sportswear ergänzen die schlanken Schnitte in den Bereichen Casual und Tailoring. Leger geschnittene Mäntel, komfortable Hosen und etwas weiter geschnittene und deutlich längere Sakkos sind angesagt. Das spiegelt sich auch in den Stoffen wider: Wolle und Wollfleece ziehen sich durch alle Produktgruppen. Strick ist essenziell und wird innovativ umgesetzt. Unkomplizierte Farben wie Grau, Navy und Braun unterstreichen den Look.

Der klassische Wollmantel hält Einzug in die modischen Herrensortimente. Mit schmalem Revers oder Stehkragen wie auch abgeräumt und minimalistisch als Einreiher mit verdeckter Knopfleiste. Sportivität bringen Kapuzen und aufgesetzte Taschen.

Ob Daune oder Lightweight - die gequiltete Jacke wird dekonstruiert und neu gedacht. Mit Ärmeln aus Wolle oder gewachstem Canvas, im Materialmix aus Jersey und Nylon oder im Bikerjacken-Stil. Mal matt, mal glänzend, aber stets mit sportivem Einschlag bei Anoraks, Blousons und Fieldjackets. Reduzierte Schnitte, erweiterte Funktionen: Die Outdoorjacke kommt mit neuer Haptik und Optik. Matte Oberflächen, feine Strukturen und dezente Jacquardmuster verleihen schlank geschnittenen Anoraks und Parka-Typen eine neue Stofflichkeit und Angezogenheit. Hightech-Materialien werden mit Fell-Verbrämung an Kragen und Kapuzen kontrastiert. DMI