Sonderthema

Was gibt es zu beachten?

Archivartikel

Zulassung: Auto richtig an- und abmelden

Wer sich ein neues Auto kauft, will es meist auf den eigenen Namen zulassen. Falls das Fahrzeug zuvor abgemeldet war, muss es angemeldet werden, um überhaupt im öffentlichen Straßenverkehr fahren zu dürfen. Im Folgenden wird erklärt, wie das alles funktioniert.

Wer ein Fahrzeug zulassen möchte, der muss einen gültigen Personalausweis oder Reisepass sowie die Kfz-Versicherungsbestätigung für die Haftpflichtversicherung des Fahrzeugs vorlegen. Soll ein Gebrauchtwagen angemeldet werden, wird die Zulassungsbescheinigung Teil I und Teil II sowie der Nachweis der letzten Hauptuntersuchung verlangt. Soll stattdessen ein Neuwagen angemeldet werden, dann wird die Zulassungsbescheinigung Teil I – der Fahrzeugschein – bei der Zulassungsstelle erstellt und man bringt neben den Nachweisen Teil II und die coc-Bescheinigung des Herstellers mit – diese erhält man vom Händler.

Wenn man alle erforderlichen Unterlagen dabei hat, kümmert sich die Zulassungsstelle um den Vermerk als Fahrzeughalter in den Fahrzeugpapieren, die Kennzeichennummer und die amtlichen Stempelplaketten. Ist ein spezielles Kennzeichen gewünscht, kann dieses vorab gegen eine Gebühr in Höhe von 10,20 Euro reserviert werden. Falls man zur Zulassung noch keine Kennzeichen hat, lässt man diese anschließend bei einem Schilderdienst anfertigen. In diesem Fall müssen die Kennzeichen danach bei der Zulassungsbehörde noch gestempelt werden. Auch die passende Umweltplakette, die einem die Einfahrt in als Umweltzonen gekennzeichnete Innenstädte ermöglicht, erhält man auf der Zulassungsstelle. Bei der Anmeldung eines Fahrzeuges gilt zu beachten, dass die Zulassungsstelle am Hauptwohnsitz zuständig ist.

An wichtige; Dokumente denken

Auch wenn man ein Auto abmeldet, gibt es einiges zu beachten: So müssen Zulassungsbescheinigung Teil I und Kennzeichen für die Entstempelung mitgebracht werden. Sollte das alte Auto verschrottet werden, erhält man einen Verwertungsnachweis vom Demontagebetrieb. Dieser muss bei der Abmeldung vorlegt werden. Die Zulassungsstelle informiert das Hauptzollamt und die Versicherung automatisch darüber, dass das Fahrzeug abgemeldet wird. ADAC/imp