Sonderthema

Zweistimmiger Gesang und coole Showeinlagen

Archivartikel

Buron Duo bringt Reggae, Funk, Blues, Rock und Pop mit in die Ladenburger Altstadt

Was erwartet einen auf einem Buron Auftritt? Wer jetzt an zwei Jungs mit Akustikgitarre und an einen Abend im Stile von Simon & Garfunkel denkt, hat weit gefehlt. Martin, Benjamin und ihre Band sind Vollblutmusiker und Multi-Instrumentalisten und haben es sich zur Aufgabe gemacht, mit viel Groove, zweistimmigem Gesang und coolen Showeinlagen ein Publikum zum Tanzen zu bringen. Ein Buron-Gig ist eine Party und musikalisch eine Reise durch die verschiedenen Genres wie Reggae, Funk, Blues, Rock und Pop aufgebaut auf bekannten Songs, die jeder kennt.

Vollblutmusiker Martin Kilger, eigentlich Heidelberger, ist aber zuletzt aus Hamburg ins Allgäu emigriert. Der ehemalige „Sohn Mannheims“ bedient diverse Instrumente, komponiert und arrangiert im eigenen Studio und hat sich über die Jahre einen respektablen Namen als Solokünstler in der Musikszene erspielt. So war er noch mit Joe Cocker auf Deutschland-Tournee und machte auch im Schellfischposten Hamburgs für ein wunderschönes Duett mit Ina Müller bei Inas Nacht halt.

Zweiter im Bunde ist Benjamin Sakautzki. Er ist ebenfalls in Martins alter Heimat aufgewachsen und schmeckt sich zurzeit immer mehr ins Allgäu ein. Als leidenschaftlicher Gitarrist und Sänger trifft Benjamin, vom Bass bis in die hohen Lagen der Kopfstimme, jeden Ton in und mit allerbester Stimmung.

Seit dem 2016 auf der Buron Hütte die Idee Buron geboren wurde, arbeiten die Herrschaften ständig daran, Songs neu zu interpretieren und auf die Bühne zu bringen. Seitdem erweitert sich das Repertoire mit Songs von Mando Diao über Lenny Kravitz bis hin Oasis, aber auch große Rocknummern von Lynyrd Skynyrd, den Rolling Stones, Bob Marley oder Tom Petty.