Startseite

Coronavirus

149 neue Corona-Fälle in Hessen gemeldet

Archivartikel

Wiesbaden.Die Zahl der nachweislich mit dem Coronavirus infizierten Menschen in Hessen ist bis Samstag binnen eines Tages um 149 gestiegen. Das teilte das hessische Sozialministerium mit (Stand Samstag 00.00 Uhr). Am Freitag lag diese Zahl noch bei 231. Insgesamt gibt es nun in Hessen 14 409 bestätigte Corona-Fälle. Die Anzahl der Todesfälle, die mit dem Virus Sars-CoV-2 in Verbindung gebracht werden, blieb am Samstag unverändert bei 528. Das Land bezieht sich bei der Gesamtzahl der Coronavirus-Fälle auf alle registrierten Infizierten seit dem 11. März.

In der Stadt Offenbach stieg die Zahl der Neuinfektionen binnen sieben Tagen pro 100 000 Einwohner über den kritischen Wert von 50. Nach Angaben des Sozialministeriums vom Samstag lag er bei 53,6. Offenbach hatte am Freitag als erste hessische Stadt wegen des Anstiegs über die kritische Schwelle wieder strengere Kontaktbeschränkungen eingeführt.

Die sogenannte 7-Tage-Inzidenz liegt derzeit laut Ministerium im Kreis Groß-Gerau bei 29,3, in Wiesbaden bei 27,3 und in Frankfurt bei 25,8. Das Ministerium erklärte, dass durch die tägliche und damit sehr zeitnahe Veröffentlichung der aktuellen Fallzahlen nicht auszuschließen sei, dass Zahlen nachträglich wieder korrigiert werden müssen.

Eine von Bund und Ländern vereinbarte Schwelle für verschärfte Beschränkungen des öffentlichen Lebens liegt bei einer 7-Tage-Inzidenz von 50.