Startseite

Angriff auf Polizeibeamte - 21-Jähriger rastet bei Verkehrskontrolle aus

Archivartikel

Worms.Ein 21-Jähriger ist am Montagabend bei einer Verkehrskontrolle in Worms ausgerastet. Die Polizei schreibt in einer Mitteilung von Widerstand, tätlichem Angriff, Körperverletzung und Beleidigung gegen die eingesetzten Beamten.

Zuvor hatte der Pkw-Insasse ein Tütchen mit einer grünlichen Substanz unters Auto geworfen. Als er wegen seiner Beleidigungen gefesselt werden sollte, da die die Befürchtung bestand, dass es zu einem tätlichen Angriff kommen könnte, habe er sich massiv zu Wehr gesetzt und den Beamten die Handschellen aus den Händen geschlagen. Außerdem habe er in deren Richtung getreten. Nachdem es gelang, ihm die Handschellen anzulegen, wurde ein weiteres Tütchen bei dem Mann aufgefunden. Nach eigenen Angaben des Beschuldigten handelte es sich beim Inhalt um Marihuana.

Der 21-Jährige begleitete die Polizei mit auf die Wache, wo er nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen wieder entlassen wurde.

Zum Thema